Vollkeramik

Zahnersatz aus Vollkeramik ist besonders biokompatibel. Verwendet wird sie für klassische Zahnersatzlösungen als auch für Zahnersatz auf Zahnimplantaten. Der „Untergrund“, der beschliffene Zahn, ob verfärbt oder nicht; das Zahnimplantat aus Zirkon oder Titan bestimmen die Materialauswahl, ferner die Art des Zahnersatzes : Veneer, Inlay, Teilkrone, Brücke mit kleiner oder großer Spannweite und letztlich auch was der Patient ausgeben kann.

Die Vollkeramik transportiert das Licht besser als die auf ein Metallgerüst aufgebrannte Keramik (VMK). Aber auch VMK kann man so natürlich wirken lassen, durch Keramikstufen, individuelle Schichttechnik und Porträtarbeit, dass die Krone im Munde nicht als Zahnersatz auffällt. Bei der Vollkeramik hat man den Effekt des „fließenden Überganges“, das Inlay oder Veneer kann „unsichtbar“ werden.

Bei der Vollkeramik wird „geklebt“, und da ist es extrem wichtig, dass das Kleben sorgfältig, ohne Speicheleinfluß und mit hochwertigen Materialien durchgeführt wird. Nach heutigem Stand gebe ich der VMK immer noch eine längere Lebensdauer als der Vollkeramik.

Sie haben Fragen zum Zahnersatz?

Wir finden mit Ihnen eine Möglichkeit
für eine optimale Versorgung. Kontaktieren Sie uns einfach.

Wir bauen auf partnerschaftliche Geschäftsbeziehungen